Wissenswertes über das IGEL-Team

Ermittlungsgebiete:

Die Kinderdetektive leben in Bad Bergzabern und ermitteln eigentlich weltweit, da es sie auch schon nach Schottland und Venedig verschlagen hatte. Im Urlaub kam es auch schon mal auf Gran Canaria oder Teneriffa zu Ermittlungen. Doch hauptsächlich bleiben sie im näheren Umkreis.

 

Zeitlos:

Einmal spielen die Geschichten im Frühling, dann im Sommer, im Herbst und im Winter. Zahlreiche Jahreszeiten sind vergangen, in denen das IGEL-Team ermittelt hat. Doch trotzdem ist Ingo 12, Georg 13, Enzo 12 und Lisa 11 Jahre alt. Das Alter der Kinderdetektive bleibt immer gleich und deshalb ist das IGEL-Team zeitlos.

 

Aktuelle Zeit:

Die Geschichten spielen in der heutigen Zeit. Das erkennt man daran, dass aktuelle Ereignisse in den Geschichten vorkommen. In Band 10, Gespenstischer Meteoritenschauer wird zum Beispiel die Meteoritenexplosion über Russland erwähnt, die sich tatsächlich zu der Zeit ereignet hatte.

 

Autobiographische Einflüsse der Autorin:

Bei den Geschichten des IGEL-Teams sind autobiografische Einflüsse der Autorin zu erkennen. Bei den in die Handlungen einbezogenen Hauptcharakteren, handelt es sich tatsächlich um reale Menschen, die Frau Noll persönlich kennt, oder mit denen sie in ihrem Leben schon zu tun hatte. Auch die Schauplätze sind ihr zum Großteil persönlich bekannt, da sie lange Zeit im Umkreis von Bad Bergzabern, wo die Jugendbuchreihe spielt, lebte. 2009 wanderte sie nach Spanien aus. Aber 2017 will sie nach Rügen umziehen, weil es ihr in Spanien zu warm ist und sie mit dem Essensangebot nicht zufrieden ist. :-)